5 Tipps wie Veränderungen gelingen

Wir sind Gewohnheitstiere und in den meisten Fällen sind Veränderungen jeglicher Art mit Stress verbunden. Das gilt sogar für Veränderungen die wir uns herbei wünschen. Hier sind fünf Tipps, damit Ihnen die Veränderung gelingt:

1. Lage eruieren

Behalten Sie die Ruhe und laufen Sie nicht der erstbesten Idee hinterher. Die evolutionären Instinke, die tief in uns verankert ist lösen gerne den „weg von“-Mechnismus in uns aus. Aber von wo aus starten Sie überhaupt und was genau ist ein Ziel das zu Ihnen und Ihren Werten passt?
Tipp: Nutzen Sie die Tabellenvorlage für Ihre Veränderungswünsche. Auf eine Seite schreiben Sie, was in Ihrem Leben passt und dort auch bleiben soll („Bleiben“-Spalte). In die andere Spalte der Tabelle schreiben Sie, was Sie gern verändern würden („Veränderungen“-Spalte).

2. Nachbesserungen

Schauen Sie sich die Tabelle nach einigen Tagen erneut an und prüfen Sie ob auf der „Bleiben“-Spalte wirklich nur das steht, was auch bleiben soll? Gibt bei den „Veränderungen“ noch Ergänzungen oder gibt es Dinge, die sich vielleicht jetzt doch nicht mehr so gut anhören.

3. Priorisieren

Legen Sie fest, welche der gewünschten Veränderungen für Sie persönlich am wichtigsten ist. Ist Ihnen das Haus in dem Sie Leben nach der Trennung zu groß oder zu behaftet von Erinnerungen? Wäre der Verzicht auf den Garten schlimm oder würde es zu mehr Flexibilität für das gewünschte Verreisen führen?

4. Zwischenziele

Wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, dann unterteilen Sie die Erreichung dieses Ziels in hinreichend kleine Zwischenziele. Notieren Sie sich die einzelnen Zwischenziele auch mit einem Datum zu dem Sie das jeweilige Ziel erreicht haben wollen. Durch diese Art der Visualisierung schaffen Sie für sich selbst eine Verbindlichkeit und Ihr Gehirn gewöhnt sich schon langsam an den Gedanken, das Ziel zu erreichen.
Tipp: hängen Sie die erstellte Liste an einen für Sie gut sichtbaren Ort – dadurch werden Sie immer wieder daran erinnert.

5. Abhaken

Jedesmal, wenn Sie eines Ihrer Zwischeziele erreicht habe, haken Sie es auf Ihrer Liste ab. Zum einen dient das dazu, dass Sie den Überblick behalten was als Nächstes an der Reihe ist und zum anderen bekommen Sie durch das Abhaken der Liste einen Dopamin-Ausstoß der glücklich macht und motiviert.

Coaching

Coaching

Blogbeiträge rund um das Thema Coaching
Kommunikation

Kommunikation

Beiträge z.B. zu emotionaler Intelligenz, Gesprächsführung u.v.m.
Ressourcen

Ressourcen

Beiträge rund um und die Nutzung von Ressourcen, Talententwicklung u.v.m.